GIB, Gehörlosen Institut Bayern


Bayerisches Institut zur
Kommunikationsförderung für
Menschen mit Hörbehinderung

Aktuelles

Wir freuen uns sehr, dass wir unsere Kurse aufgrund der anhaltend positiven Entwicklung der Cornoa-Lage in Bayern wieder verstärkt in Präsenzform anbieten können!

Am 05.06.2021 ist von der Bayerischen Staatsregierung die 13.Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung veröffentlicht worden. Demnach können weiterhin Angebote der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung unter Einhaltung der verpflichtenden Schutz- und Hygienevorgaben in Präsenzform durchgeführt werden, sofern der 7-Tage-Inzidenzwert (hier Nürnberg) unter 100 liegt. Das GIB bietet deshalb seine Kurse wieder überwiegend in Präsenz an.

Den tagesaktuellen Inzidenzwert für Nürnberg finden Sie hier.


 

Capito Nordbayern möchte eine digitale Informationsplattform für den Großraum Nürnberg aufbauen.

Die Informationsplattform soll barrierefrei, inklusiv und leicht verständlich sein. Sie soll
• die Themen von Menschen mit Lernschwierigkeiten und Menschen mit Deutsch als Fremdsprache abbilden.
• aus einer inklusiven Redaktion bestehen und sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung schaffen.
• alle Menschen für die leicht verständliche Sprache sensibilisieren.
• die Bedürfnisse von Menschen mit Lern-Behinderung und von Menschen mit Deutsch als Fremdsprache sichtbar machen.

Sie leben in Nürnberg, Fürth, Lauf oder einer anderen Stadt in der Umgebung?
Sie wünschen sich Informationen und Nachrichten, die man versteht?
Sie finden die meisten Nachrichten zu schwierig?

Hierfür benötigt Capito Nrodbayern Ihre Unterstützung. Machen Sie mit! 
Mehr Informationen finden Sie hier.


 

In Kooperation mit dem Behindertenrat der Stadt bietet das Bildungszentrum Nürnberg (BZ)  ab 7. Mai 2021 eine Veranstaltungsreihe mit Verdolmetschung in Gebärdensprache an.

Der lange Weg von der Ballastexistenz zum Menschen mit Würde und Rechten

  • Freitag, 7. Mai 2021 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr „Wahn und Lüge“ - Mörderische „Euthanasie“ - BZ-Veranstaltungsnummer: 25081
    --> Es dolmetschen Coretta Beer und Sandra Blum (DGS)
  • Donnerstag, 20. Mai 2021 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr „Nachgeholte Trauerrede“ - Familien im Kontext der NS-„Euthanasie“ - BZ-Veranstaltungsnummer: 25083
    --> Es dolmetschen Sandra Blum und Claudia Kuschel (DGS)
  • Mittwoch, 9. Juni 2021 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr „Aufstehen – Widerstehen“ - Vom Wert der Menschlichkeit - BZ-Veranstaltungsnummer: 25085
    --> Es dolmetschen Coretta Beer und ? (DGS)
  • Donnerstag, 8.Juli 2021 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr Wegschauen - Fehlende Reue - Nichts gewesen? - BZ-Veranstaltungsnummer: 25087
    --> Es dolmetschen Sandra Blum und Claudia Kuschel (DGS)

Anmeldung über das Bildungszentrum (BZ) ab sofort möglich: https://www.bz.nuernberg.de. Bei Suche bitte die BZ-Veranstaltungsnummer: 25081, 25083, 25085 oder 25087 eingeben.
Dort finden Sie auch ausführliche Informationen zu jeder Veranstaltung! Bitte geben Sie bei Bemerkung an: Mit Dolmetscherin DGS. Oder schreiben Sie direkt an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


 

Die Stadt Nürnberg hat eine neue Internetseite mit Informationen in Deutscher Gebärdensprache (DGS) speziell für Menschen mit Hörbehinderung eingerichtet. Die Website ist unter der eingängigen Kurzadresse dgs.nuernberg.de erreichbar. Die Seite ist auch direkt von der Startseite des Stadtportals über das DGS-Icon "gebärdende Hände" zu finden.

Bei Fragen können sich Bürgerinnen und Bürger online informieren oder vorab bei der zuständigen Dienststelle anrufen. Doch wie gehen Menschen, die nur eingeschränkt oder gar nicht hören können, mit einer solchen Lebenslage um? Hier soll das neue Angebot in Deutscher Gebärdensprache weiterhelfen.

Weitere Infos finden Sie hier.


 

Wer als Gebärdensprachdozent*in gerne Hausgebärdensprachkurse durchführen möchte, dem bietet das GIB nun einen Wieterbildungskurs hierfür an. Der Kurs soll Gebärdensprachdozent*innen dazu befähigen, im Rahmen der frühkindlichen Gebärdensprachförderung im häuslichen Umfeld fachlich versiert zu unterrichten.

Die Zusatzausbildung beginnt am 7. Oktober 2021. Alle neun Module finden in den Räumlichkeiten des GIB in Nürnberg statt.

Tätigkeitsschwerpunkte von Dozent*innen für Hausgebärdensprachkurse liegen in den Bereichen:

  • Beratung und Hilfestellungen der Familien zur Entwicklung des Kindes mit Hörbehinderung
  • Förderung der Gebärdensprachentwicklung
  • Erstellung von Unterrichtsmaterialien
  • Unterstützung der Eltern bei der Beantragung
  • Vermittlung der Grammatik der Deutschen Gebärdensprache
  • Aufbau eines altersentsprechenden Gebärdenwortschatzes
  • Förderung emotionaler, sozialer und kognitiver Fähigkeiten
  • Aufbau und Stärkung der kommunikativen Fähigkeiten mittels Gebärdensprache/Gebärden

Unsere Absolvent*innen arbeiten:

  • in Familien von Kindern mit Hörbehinderung im häuslichen Umfeld und in Einrichtungen, die vom Kind besucht werden
  • als Inklusionsbegleiter*in in Bildungseinrichtungen
  • als Gebärdensprachdozent*in für Hausgebärdensprachkurse in Bildungseinrichtungen

Interesse? Detaillierte Infos finden Sie hier.

Anmeldeschluss ist 30.06.2021!