Sie möchten in der Beratung und Betreuung hörgeschädigter Klienten sicherer werden und das nötige Handwerkszeug in die Hand bekommen? Sie sind schon durch ihre tägliche Arbeit geübt in der Gebärdensprachkommunikation, wollen aber ein echter Profi werden?

In Bayern gibt es eine Vielzahl von Einrichtungen und Institutionen, die Dienstleistungen für Menschen mit Hörbehinderung jeden Alters anbieten. Fachkräfte, die in diesen Einrichtungen arbeiten, kommunizieren täglich mit hörbehinderten Menschen und verfügen zumeist über Gebärdensprachkenntnisse.

Die Weiterbildung für Fachkräfte im Hörbehindertenbereich bietet die Möglichkeit, vorhandene Gebärdensprachkenntnisse zu vertiefen und zu erweitern. Sie wurde speziell für Fachkräfte, die in diesem Bereich tätig sind, entwickelt. Durch die Weiterbildung sollen Sie in die Lage versetzt werden, in ihrem beruflichen Alltag auf Augenhöhe und in einem hohen Sprachniveau mit hörbehinderten Menschen zu kommunizieren.

Der Fokus im ersten Teil der Weiterbildung liegt auf der Einübung eines fachspezifischen Vokabulars in ausgesuchten Feldern der sozialen Arbeit anhand von Kommunikationssituationen aus der Arbeitspraxis. Als Fachkraft verbessern Sie so ihr gebärdensprachliches Niveau und können den Kommunikationsbedürfnissen gehörloser Menschen besser gerecht werden.

Im zweiten Teil der Weiterbildung stehen die Themen Kommunikation, Kultur und Lebenswelt, Inklusion, Rehabilitation und Recht sowie Unterstützungsmöglichkeiten für hörbehinderte Menschen im Mittelpunkt der Betrachtungen.

 

Dauer und Umfang

Die Weiterbildung ist als berufsintegrierte Fortbildung konzipiert und soll im Zeitraum von zwei Jahren – September 2018 bis Juli 2020 – stattfinden. Hinzu kommen Hospitationsstunden bei kulturellen Veranstaltungen, Selbsthilfegruppen und Vereinen.

 

Zulassungsvoraussetzungen 

An der Weiterbildung kann teilnehmen, wer

  • in einer beruflichen Tätigkeit im Hörbehindertenbereich steht und
  • eine Gebärdensprachkompetenz auf dem Niveau der DGS-Mittelstufe des GIB bereits aufweisen kann.

Bei Bedarf werden vor Beginn der Weiterbildung Gebärdensprachkompetenztests durchgeführt.

Für Personen mit mindestens DGS III-Kompetenz bieten wir hierfür vom 19. – 21. Juli 2018 ein Gebärdensprach-Kompaktseminar "Mittelstufe" an, in dem wir Sie gezielt auf den Gebärdensprachkompetenztest Mittelstufe vorbereiten. Weitere Infos und Anmeldung hier.

 

Teilnahmegebühr 

Die Teilnahmegebühr für die Weiterbildung beträgt 1.880 €.

Die Gebühr kann in 2 Raten à 940 € beglichen werden.

 

Weitere Informationen:

Flyer

Ausschreibung

Anmeldeformular

 

Ihr Ansprechpartner: Walter Miller

Tel.:     0911 / 120 765 - 13
E-Mail:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!